FernUni Hagen Jura-Studium – Meine erste Klausur Propädeutikum

FernUni Hagen Jura-Studium – Meine erste Klausur „Propädeutikum“

Ja die Zeit vergeht. Es war quasi erst gestern, als ich mich entschieden habe, dass ein Informatik-Fernstudium nicht aussreicht. Mein Wunsch nach Erweiterung meines Wissens ist nach wie vor vorhanden, so dass ich vor der Wahl stand mir einen Fern-MBA (Master of Business Administration) zuzulegen oder nicht. Angebote eines Part-Time-MBA gab gibt es zum Beispiel an der HHL (Handelshochschule Leipzig), kostet aber leider ein kleines Vermögen von 24k €. An anderen Fernlehrstellen kann man den MBA im Fernstudium bereits ab „günstigen“ 12.000 Euro (ca.) anstreben 😉

Als sehr viel kostengünstigere Alternative konnte ich mir noch BWL vorstellen. Da BWL aber irgendwie jeder studiert und mein vorhandenen Diplom-Informatiker nicht wirklich bereichert, außer ich hätte im Bereich betriebswirtschaftlicher Softwareentwicklung tätig werden wollen, hab ich mich andersweitig umgeschaut. Und was passt besser in das Wissensportfolio in Zeiten von Web 2.0, Abmahnungen und mobil vernetzten Endgeräten in dieser neuen Cloud-Umgebung als ein Jura-Fernstudium.

So war also das perfekte Ergänzungsstück gefunden, was mich in meinem Leben und meinem Job ein gewaltiges Stück weiterbringen dürfte. Seit April lerne ich also nun wie ein Verückter in meinem Fernstudium zum Juristen an der Fernuniversität Hagen. Lange Reder wenig Sinn, in den kommenden 2 Wochen stehen nun erste Prüfungen an und morgen hab ich die erste Jura-Prüfung „Propädeutikum“ am Hals.

Lerntechnisch war ich ganz gut dabei, bis ich feststellte, dass es in einer der vielen Sub-Systeme der Fernuni Hagen, was im übrigen unorganisiert wirkt und nervig bezüglich der vielen Logins ist, auch ein paar alte Klausuren inklusive Lösung gibt und dass die erste Klausur nach dem Multiple-Choice-Prinzip abgefragt wird. Diese hab ich mir ausgedruckt und mich jeder Prüfung unter Klausurbedingungen unterzogen, mit der Erkenntniss, dass 31 bis 41 Prozent bei weitem nicht für das Bestehen des Modules ausreichen werden.

So sitze ich also nun seit vielen Monden hier und widme mich juristischem Grundwissen und diversen Grundbegriffen, die nach und nach den Weg in mein Langzeitgedächtnis finden. Eine erneute Überprüfung meiner im Kopf befindlichen Informationen brachte nun immerhin ein Ergebniss von 60 Prozent zu Tage, was für ein Bestehen der Klausur ausreicht, aber nicht unbedingt die Obergrenze sein sollte.

Mein Ziel ist es nun noch in den verbleibenden restlichen Stunden die Prozentzahl in Richtung 75-80 zu schrauben, um mit einem guten Gewissen in die Klausur „Propädeutikum“ im Sommersemester 2010 an der Fernuni Hagen zu gehen.

Wünscht mir Glück für die Klausur… Ach ja… Danach folgt mit wenigen Tagen Abstand die BWL/VWL-Klausur… Urks 🙁

5 Gedanken zu „FernUni Hagen Jura-Studium – Meine erste Klausur Propädeutikum“

  1. Hallo Mho,

    Du sprichst von alten Klausuren und Lösungen, die es in SubSystemen gibt.

    Kannst Du den Link dorthin nennen?
    Ich find nämlich keine Muster-/Altklausuren.

    Gruß
    Ente

  2. Hey,

    ich studiere auch an der Fernuni, allerdings Wiwi. Das Problem mit dem Rumsuchen kenne ich. Ich studiere zwar schon zwei Semester, jedoch finde ich immer wieder irgendwelche Lernhilfen, ob nun alte Klausuren oder Videostreams, welche die Fernuni irgendwie zu verstecken scheint….

    Meine Klausuren finden erst wieder im September statt, mal sehen, was sich bis dahin noch alles findet ;).

    Viele Grüße,

    Alicia

    Admin: Name wurde geändert. Kein Mensch heißt „Fernstudium Wiwi“.. Immer diese SEO’s 😉

  3. Hallo! ich heisse Diana und moechte gern Jura in Fernuni Hagen studieren. Als Auslaenderin ich weiss nicht wie ich mit Propaedeutikum lernen kann. Koennen Sie vielleicht Tipps geben und Buecher empfelhen?
    ich dancke mich im voraus.

  4. Hallo Ihr,

    ich bin im ersten Semester Rechtswissenschaften und schreibe am 17.03. die Klausur in Propädeutikum. Hat jemand zufällig alte Klausuren, die er mir an meine E-Mailadresse zusenden könnte?

    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.